Coinhouse sammelt 40 Millionen Euro ein und festigt seine Position als Europas führende Kryptobank

Nachrichten

ODDO BHF in der Presse 07.06.2022

Coinhouse sammelt 40 Millionen Euro ein und festigt seine Position als Europas führende Kryptobank

ODDO BHF3 Minuten

"Wir sind davon überzeugt, dass Blockchain-Technologien die Entwicklung vieler Branchen neu definieren werden, auch im Finanzbereich", sagt Benoît Claveranne, Chief Transformation & Development Officer der ODDO BHF.

Bei ODDO BHF wollen wir eine aktive Rolle bei der Entwicklung dieser innovativen Technologien spielen. Wir glauben, dass die führende Position von Coinhouse in einem sich schnell verändernden Marktumfeld, der starke Fokus auf die Schaffung von Mehrwert für die Kunden und die internationalen Ambitionen sehr gut zur DNA unserer Gruppe passen.

 

Paris, 8. Juni 2022.

Coinhouse, der französische Pionier für Investitionen in Krypto-Assets, hat eine Finanzierungsrunde in Höhe von 40 Millionen Euro abgeschlossen. Zu den Investoren gehören die ODDO BHF Gruppe, die Investmentfonds True Global Ventures, Tioga Capital, XAnge Siparex Innovation, Raise Ventures, CF Partners, ConsenSys, Expon Capital sowie mehrere prominente französische Familien und Wirtschaftsführer. Diese Finanzierungsrunde wird die Entwicklung des Dienstleistungsangebots von Coinhouse für Privatpersonen und Unternehmen in Europa beschleunigen.

 

Coinhouse hat seine Mitarbeiterzahl in weniger als 2 Jahren vervierfacht und ist als führende Plattform für die Unterstützung von Privatpersonen und Unternehmen positioniert, die es diesen ermöglicht, auf einfache Art und Weise in rund 50 Krypto-Assets sowie Krypto-Spar-Anlageprodukte zu investieren.

 

Durch seine mobile Anwendung für die breite Öffentlichkeit und seinen in Europa einzigartigen Krypto-Private-Banking-Service hebt sich Coinhouse von anderen Anbietern ab, indem es einen transparenten, auf jeden Einzelnen zugeschnittenen Service bietet:

  • Ein Kundendienst mit Sitz in Paris, der sich aus Krypto-Experten zusammensetzt, sich an alle Investoren wendet, mehrsprachig und per E-Mail und Telefon erreichbar ist,
  • Ein Team von Managern und Experten, das sich für Firmenkunden einsetzt,
  • Einzigartige Produkte zur Verwaltung von Krypto-Sparguthaben, wie das Krypto-Sparkonto und Managed Accounts,
  • Ein Krypto-Depotangebot für institutionelle Anleger und Großkunden.

 

Gleichzeitig setzt der französische Marktführer für Krypto-Assets sein starkes Wachstum fort, indem er sein Dienstleistungsangebot diversifiziert, um die Bedürfnisse neuer Kunden in diesem noch jungen Markt zu erfüllen. Seit Anfang 2022 öffnet sich Coinhouse der Welt der Kryptozahlungen und den Anforderungen von Marken und Händlern, die sich mit dem Web3 (einem auf Dezentralisierung und Eigentum basierenden Internet) befassen.

 

Als registrierter Digital Asset Service Provider in Frankreich und Luxemburg hat Coinhouse mehr als 20 große französische und internationale Marken dabei unterstützt, sicher Grundstücke in Metaversen zu erwerben und zu halten oder Krypto-Zahlungen zu akzeptieren, die für den Verkauf von Objekten oder NFTs sofort in Euro umgewandelt werden, ohne die Komplexität eines Portfolios oder die buchhalterische Verwaltung von volatilen Vermögenswerten managen zu müssen.

 

Diese 40 Millionen Euro werden es Coinhouse ermöglichen:

  • das Krypto-Asset-Management-Geschäfts über die bestehenden Produkte hinaus auszubauen
  • Krypto-Zahlungen sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen zugänglich und intuitiv zu gestalten,
  • die internationale Expansion und die Prüfung externer Wachstumsmöglichkeiten zu beschleunigen,
  • die Entwicklung von Web3 durch Vereinfachung von Transaktionen und der Verwaltung digitaler Güter zu erleichtern.

 

"Ich bin stolz auf unser Team und darauf, wie weit wir es in 5 Jahren gebracht haben. Wir sind von 5 Mitarbeitern auf über 100 angewachsen, von einer Krypto-Börse, einer Tochtergesellschaft von Ledger, zu einem unabhängigen Scale-up, das insgesamt fast 50 Mio. € bei renommierten französischen und internationalen Investoren, darunter eine europäische Bank, aufgenommen hat. Traditionelle Finanzakteure und Aktieninvestoren beginnen, das enorme Potenzial des Kryptomarktes zu begreifen, trotz seiner Zyklen und Erschütterungen, die mit seinem Innovationspotenzial und seiner Jugend zusammenhängen. Die Zukunft der Finanzdienstleistungen, des Zahlungsverkehrs und des Web3 wird von der Entwicklung der Kryptowährungen abhängen und damit zwangsläufig auch von der Entwicklung von Akteuren wie Coinhouse, die diese für alle zugänglich und nutzbar machen", erklärt Nicolas Louvet, Mitbegründer und CEO von Coinhouse.

 

 

Benoît Claveranne, Chief Transformation & Development Officer von ODDO BHF, sagt: "Wir freuen uns darauf, Coinhouse, das französische Flaggschiff des Krypto-Asset-Ökosystems, in dieser neuen Phase seines Wachstums zu unterstützen. Wir sind davon überzeugt, dass Blockchain-Technologien die Konturen vieler Branchen, einschließlich des Finanzsektors, neu definieren werden."

 

Nicolas Priem, Managing Director & CIO von TIOGA, fügt hinzu: "Wir freuen uns, Nicolas und das Coinhouse-Team bei ihrem Wachstumsplan zu unterstützen. Wir glauben, dass Coinhouse mit seinem aufsichtsrechtlichen Ansatz und seinem erweiterten Produktangebot in Europa einzigartig positioniert ist, um die nächste Welle der Massenanwendung von Krypto-Assets zu erleichtern."

 

Alexis Du Peloux, Partner bei XAnge Siparex, sagt: "Coinhouse ist nun auf dem Weg, mit dieser neuen Dimension einer der europäischen Marktführer zu werden. Nicolas und sein Team nehmen am Aufschwung der Kryptowährungen teil und werden sich auch weiterhin aktiv an deren Einführung beteiligen.“

 

Frank Desvignes, Partner bei True Global Ventures, sagt: "Die Vision von TGV stimmt mit der von Coinhouse überein: ein Kryptobankmodell zu entwickeln, das sich an einem hochwertigen Support-Service und an Anlageprodukten orientiert, die neue Kundensegmente (einschließlich Family Offices und Unternehmen) ansprechen."

 

 

 

 

 

 

 

Über Coinhouse: Coinhouse ist ein Digital Asset Service Provider (DASP), ein führender Akteur in Frankreich für Privat- und Unternehmensinvestitionen in Krypto-Assets. Das 2015 gegründete französische Unternehmen bietet Verwaltungs- und Transaktionsdienstleistungen für 50 Krypto-Assets mit 1 % Gebühren an Krypto-Krypto-Börsen und einen mehrsprachigen Kundenservice, der für alle europäischen Anleger zugänglich ist.

 

Über Coinhouse Custody Services: Coinhouse Custody Services ist ein Digital Asset Service Provider (DAP), der bei der Autorité des Marchés Financiers (AMF) in Frankreich und der Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF) in Luxemburg registriert ist und sich auf hochsichere Verwahrungsdienstleistungen für institutionelle Kunden, Unternehmen und vermögende Privatkunden spezialisiert hat.

 

Coinhouse Presse Kontakt

François Coën - 06 20 53 27 74

Chloé Rossignol - 06 23 08 11 90 [email protected]

 

 

Über ODDO BHF

ODDO BHF ist eine deutsch-französische Finanzgruppe, deren Geschichte über 170 Jahre zurückreicht. Die Gruppe ist aus einer französischen familiengeführten Bank und einer auf den Mittelstand ausgerichteten deutschen Privatbank entstanden. ODDO BHF beschäftigt 2.500 Mitarbeiter (davon rund 1.300 in Deutschland und der Schweiz und 1.200 in Frankreich und Tunesien), verwaltet ein Kundenvermögen von über 125 Mrd. Euro und ist in Frankreich wie in Deutschland in den Bereichen Private Wealth Management, Asset Management und Corporates & Markets aktiv. Etwa 65% des Kapitals der Gruppe werden von der Familie Oddo gehalten, rund 25% von den Mitarbeitern. Dieses partnerschaftliche Miteinander ist ein Garant für hohes langfristiges Engagement der Mitarbeiter. 2020 betrugen die Nettoerträge aus dem Bankgeschäft von ODDO BHF 624 Millionen Euro. Das konsolidierte Eigenkapital der Gruppe betrug am 31. Dezember 2020 940 Millionen Euro.

www.oddo-bhf.com 

 

Pressekontakt:
NEWMARK FINANZKOMMUNIKATION
Marc Savani
+49 69 94 41 80 28
[email protected] 

Partager

Nachrichten

Konjunkturausblick 2023 – Das Schlimmste liegt hinter uns Wirtschaftsausblick 18.01.2023

Konjunkturausblick 2023 – Das Schlimmste liegt hinter uns

Ein gravierender geopolitischer Schock, Inflations-raten, wie man sie seit vierzig Jahren nicht erlebt hat, eine beispiellose Straffung der Geldpolitik und eine ins Stottern geratene chinesische Konjunktur-lokomotive – das ist das Vermächtnis des Jahres 2022.

Europäische Aktien: Die Aktien der Alten Welt sind wieder gefragt Blick auf die Finanzmärkte 18.01.2023

Europäische Aktien: Die Aktien der Alten Welt sind wieder gefragt

Europäische Aktien haben Rückenwind. Schaut man auf die Marktentwicklung seit Anfang des vierten Quartals 2022, dann heben sich die Aktienmärkte diesseits des Atlantiks deutlich positiv von den US-Märkten ab.

Investmentstrategie Q1 2023 - Auf die Plätze Blick auf die Finanzmärkte 18.01.2023

Investmentstrategie Q1 2023 - Auf die Plätze

Das vergangene Jahr wurde von den meisten Beobachtern als historisch empfunden. Mit dem Krieg in der Ukraine, der kräftig anziehenden Inflation, dem raschen Abschied von der Ära des billigen Geldes und dem Energieschock gab es einen ganzen Strauß an belastenden Faktoren für die Anleger.